Archivnummer
BAS 1391

Ebertbrücke


Bild-ID: 1571
Fotograf: Frank Sellke / brueckenweb.de     
Fotonutzung ?

Land:
Deutschland 
Region:
Berlin 
Stadt:
Berlin 
Lage:
Berlin-Mitte  
Fluss/Tal:
Spree  
Verkehrsweg:
Tucholskystraße  
Brückentyp:
Balkenbrücke  
Material:
Stahl  
Baujahr:
1992  
Spannweite:
 - m
Gesamtlänge:
 61.00 m
Breite:
 7.00 m
Brückenfläche:
 - m
Fahrbahnhöhe:
 - m
Pfeilerhöhe:
 - m
Status:
in Betrieb 
Details:

Die Ebertbrücke (oder Ebertsbrücke) ist eine zwischen der Monbijoubrücke (BAS 1367) und der Weidendammer Brücke (BAS 1368) gelegene Straßenbrücke und führt im Berliner Ortsteil Berlin-Mitte über die Spree. Seit 1820 gab es an dieser Stelle eine erste Spreequerung, die 1893/1894 durch ein repräsentatives Bogenbauwerk ersetzt wurde. Nach Umbauarbeiten im Zuge des Baus der Nordsüd-S-Bahn und einer Sprengung am Ende des Zweiten Weltkrieges existierte fast 50 Jahre lang keine Brücke in der südlichen Verlängerung der Tucholskystraße.

Mitte 1992 wurde wieder eine Ebertbrücke errichtet. Diese sollte allerdings nur für zwei Jahre als Ersatz für die in dieser Zeit wegen Sanierung gesperrte Weidendammer Brücke dienen. Für den Bau wurden Teile aus abgebauten Stahlhochstraßen verwendet. Der Fahrbahnbelag besteht aus Blechplatten mit einer dünnen Schicht Asphalt. Die Gehbahnen wurden mit Holzbohlen gestaltet. Die Brücke ruht auf den alten Widerlagern und einem Strompfeiler. Nach dem Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Weidendammer Brücke wurde das Provisorium der Ebertbrücke stehen gelassen. 
Baulastträger:
 
Baulastnummer:
 

Lageplan
Breitengrad, Längengrad: 52.5224150000, 13.3916566667