Nachrichten

07.06.2019: Neue Fußgängerbrücke an der Warschauer Straße

Wer an der Warschauer Straße von der U- zur S-Bahn umsteigen will (und umgekehrt), hat es bald deutlich leichter. In den nächsten Tagen erfolgt der Lückenschluss der Fußgängerbrücke Warschauer Straße, die parallel zur Straße über die Bahnanlagen zum neuen Gebäude des S-Bahnhofs führen wird. Die Freigabe der Brücke für den Fußverkehr ist noch für dieses Jahr geplant. Der erste Teil dieser Fußwegbrücke über der Tamara-Danz- und der Helen-Ernst-Straße steht bereits. Mit der Fertigstellung des zweiten und letzten Teils wird zum einen die Warschauer Brücke vom stetig steigenden Umsteigeverkehr entlastet, zum anderen wird das Gelände des ehemaligen Ostgüterbahnhofs fußläufig erschlossen. Derzeit wird das letzte Teilstück vormontiert. Am kommenden Wochenende soll es mit einem Kran eingehoben werden. Die Gesamtlänge des Teilstücks beträgt 27,4 Meter, die Laufbreite 3,4 Meter. Nach dem Einhängen sind allerdings noch umfangreiche Montagearbeiten notwendig, so dass die Fertigstellung und Verkehrsfreigabe voraussichtlich im vierten Quartal 2019 erfolgt. Die Baukosten liegen bei rund 1,5 Millionen Euro und werden aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Infrastruktur (GRW) gefördert. Damit das zweite Brückenteil eingehoben werden kann, wird von Sonntag, den 09.06.2019, 22:00 Uhr bis Montag, 10.06.2019, 20:00 Uhr die bereits vorhandene kleine Fußgängerbrücke voll gesperrt. Die Anbindung zwischen dem U- und S-Bahnhof Warschauer Straße sowie zu den umliegenden Grundstücken bleibt während der Bauarbeiten, wie gehabt, weiterhin über die Brücke Warschauer Straße möglich. Gleichzeitig finden Gleisarbeiten bei der S-Bahn im Bahnhof Warschauer Straße statt. Die Züge S3, S5, S7, S75 und S9 fahren von Sonntag, den 09.06.19, ca. 7:00 Uhr, durchgehend bis Dienstag, den 11.06.19, ca. 1:30 Uhr. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: Neubau einer Fußwegbrücke neben der Warschauer Straße
Quelle: Land Berlin

Brücke: 38187