18.08.2011: Nächtliche Vollsperrungen der Münsterbrücke in Hameln für Kranaufbau

Im Zuge der Baudurchführung zur Erneuerung des Westteils der Münsterbrücke wird sowohl die Behelfsbrücke als auch der bereits erneuerte Ostteil der Münsterbrücke in den Nächten von Donnerstag, 25. August, bis Freitag, 26. August, von 22 Uhr bis 5 Uhr und von Freitag, 26. August, bis Samstag, 27. August, von 24 Uhr bis 5 Uhr für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Vollsperrungen werden für den Aufbau eines Autokranes für die Abbrucharbeiten erforderlich.
Im Zuge der Baudurchführung zur Erneuerung des Westteils der Münsterbrücke wird sowohl die Behelfsbrücke als auch der bereits erneuerte Ostteil der Münsterbrücke in den Nächten von Donnerstag, 25. August, bis Freitag, 26. August, von 22 Uhr bis 5 Uhr und von Freitag, 26. August, bis Samstag, 27. August, von 24 Uhr bis 5 Uhr für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Vollsperrungen werden für den Aufbau eines Autokranes für die Abbrucharbeiten erforderlich.

Nach Fertigstellung der Arbeiten an der östlichen Brückenhälfte wird der Autokran abgebaut und am westlichen Widerlager für die restlichen Abbrucharbeiten aufgebaut. Dieser Kranumbau ist ebenfalls nachts außerhalb der Fahrzeiten des ÖPNV in der Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr, voraussichtlich in der Nacht von Montag, 29. August, auf Dienstag, 30. August, vorgesehen.

Nachdem die Betonfahrbahnplatte der Brücke vollständig abgebrochen ist, erfolgt der Abbruch der Stahlkonstruktion. Hierfür ist Anfang September eine einwöchige Vollsperrung erforderlich. Sobald der tatsächliche Ausführungstermin feststeht, wird dieser bekannt gegeben.

Der Fußgängerverkehr bleibt während der Vollsperrungen auf der Münsterbrücke und der Behelfsbrücke aufrecht erhalten. Lediglich während kritischer Kranarbeiten im Zuge des Abbruches der Stahlkonstruktion muss der Fußgängerverkehr kurzzeitig durch Sicherungsposten angehalten werden.

Um die Zeiten der Verkehrsbehinderungen während des Abbruches zu minimieren, ist vorgesehen, von Freitag, 26. August, bis zur Fertigstellung des Gesamtabbruches etwa Mitte September im Mehrschichtbetrieb rund um die Uhr, auch an den Wochenenden, zu arbeiten.

Wie bereits vorangekündigt, werden die Parkplätze unter der Hochstraße nördlich der Landesstraße 433 bis zur Querungsstraße unter der Hochstraße als Baustelleneinrichtungsfläche benötigt und stehen von Dienstag, 23. August, voraussichtlich bis zum Ende der Gesamtmaßnahme nicht mehr als öffentliche Parkplatzfläche zur Verfügung.

Der regionale Geschäftsbereich Hameln der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet um Verständnis und wird entsprechend des Baufortschrittes über die Baumaßnahme und insbesondere über die Verkehrsführung berichten.
Quelle: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Brücke: 5645