16.11.2011: Braunschweig: Petriwehrbrücke wieder frei

Die Petriwehrbrücke ist nach umfassender Sanierung wieder für Fußgänger und Radfahrer freigegeben. Das knapp 40 Meter lange Bauwerk überspannt den Okerumflutgraben unmittelbar neben der Wehranlage und verbindet die Wehrstraße mit dem Inselwall.
Die Petriwehrbrücke ist nach umfassender Sanierung wieder für Fußgänger und Radfahrer freigegeben. Das knapp 40 Meter lange Bauwerk überspannt den Okerumflutgraben unmittelbar neben der Wehranlage und verbindet die Wehrstraße mit dem Inselwall. Der Überbau der Brücke stammt aus dem Jahre 1950. Die Widerlager aus Naturstein und die Flügelwände wiesen Stein- und Fugenschäden auf. Sie wurden instandgesetzt, die Lager und weitere Bestandteile der Konstruktion erneuert. Aufgrund der Risse in der Tragplatte wurden eine Betonschicht sowie eine neue Abdichtung mit Gussasphaltbelag aufgebracht. Das Stahltragwerk erhielt einen neuen Korrosionsschutz. Das historische Geländer wurde überarbeitet, auf 1,30 Meter erhöht und mit einem Korrosionsschutz versehen. Auch die Postamente aus Naturstein wurden restauriert und in Teilen ergänzt.
Quelle: Stadt Braunschweig

Brücke: 49090