Nachricht
12.12.2012:
Baubeginn Neubau der Talbrücke Großer Kessel an der A4

Im Zuge der grundhaften Erneuerung der BAB 4 mit Anbau von Zusatzfahrstreifen in den Steigungsstrecken zwischen dem Autobahndreieck Kirchheim bis zur Anschlussstelle Wildeck/Obersuhl wird der Neubau der Brücke über den "Großen Kessel" im Bauabschnitt Friedewald als eigenständige Bauleistung erstellt. Aufgrund der eingeschränkten Tragfähigkeit und der stark gestiegenen Verkehrsentwicklung muss die 75 Jahre alte Talbrücke durch einen Neubau ersetzt werden.

Durch den Bau der neuen Trasse südlich der vorhandenen Autobahn, kann die neue Talbrücke "Großer Kessel" ohne Beeinträchtigung der Verkehrsteilnehmer erstellt werden, da der Verkehr während der gesamten Bauzeit auf der vorhandenen BAB 4 geführt wird.

Das neue Brückenbauwerk wird im Taktschiebeverfahren hergestellt und erhält zwei getrennte Überbauten. Zur Gründung der Talbrücke sind ca. 130 Bohrpfähle notwendig. Die Gesamtlänge des Bauwerkes beträgt 290 m. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 10 Mio. Euro. Kostenträger ist die Bundesrepublik Deutschland. Die Fertigstellung der Fahrbahn in Richtung Eisenach wird voraussichtlich noch in 2014 erfolgen, und von einer Fertigstellung des gesamten Bauwerks ist nach ca. dreijähriger Bauzeit im Jahr 2015 auszugehen.

Mit der projektbezogenen Koordinierung der Baudurchführung wurde die DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH durch das Land Hessen beauftragt.

Quelle: Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement

Brücken

Werbung





{%footer%}