Nachricht
16.01.2013:
Erneuerung der Eisenbahnüberführung Erich-Weinert-Straße in Magdeburg

Ab Montag, 21. Januar, bis Freitag 22. Februar, gibt es im Rahmen der Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) Erich-Weinert-Straße in Magdeburg Einschränkungen im Straßenverkehr.
Ab Montag, 21. Januar, bis Freitag 22. Februar, gibt es im Rahmen der Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) Erich-Weinert-Straße in Magdeburg Einschränkungen im Straßenverkehr. Die Erich-Weinert-Straße wird für den Straßenverkehr wegen Brückenabrissarbeiten voll gesperrt. Es erfolgt eine großräumige Umleitung über die Leipziger Straße, Raiffeisenstraße, Warschauer Straße und Schönebecker Straße. Im Zeitraum vom 21. bis zum 25. Januar ist dieser Bereich auch für den Fußgänger- und Radfahrerverkehr nicht passierbar.

Hintergrund:

Anfang Januar wurde mit den Bauarbeiten zur Erneuerung des Ostteils der (EÜ) Erich-Weinert-Straße begonnen. Folgende Arbeiten sind für die Errichtung des Bauwerkes notwendig: Gleisrückbauarbeiten, Verbau-, Abbruch- und Gründungsarbeiten, Brückenbauarbeiten (Arbeiten an Fundamenten, Widerlagern und Pfeilern sowie am Überbau), Straßenbauarbeiten und Gleisbauarbeiten (Gleise 1 - 3).

Zum Einsatz kommen unter anderem Gleisbaumaschinen, Turmdrehkran und Radlader. Damit der Zugverkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt wird, werden diese Arbeiten teilweise in den nächtlichen Zugpausen durchgeführt. Die Brückenbau- und vereinzelten Rammarbeiten (für den sogenannten Baugrubenverbau) finden tagsüber an Werktagen statt. Die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen werden so gering wie möglich gehalten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Die Deutsche Bahn bittet Reisende und Anwohner um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Daten, Zahlen, Fakten Erich-Weinert-Brücke:

Insgesamt investiert die Deutsche Bahn rund 8,5 Millionen Euro in die Errichtung der neuen Eisenbahnüberführung, die im Sommer 2013 abgeschlossen sein soll. Die Brücke wird in mehreren Bauabschnitten erneuert. Bis auf wenige Ausnahmen finden die Bauarbeiten unter dem „rollendem Rad“, also bei laufendem Zugverkehr, statt. In einem ersten Schritt wurde von Januar bis August 2012 der westliche Teil der EÜ über die Erich-Weinert-Straße erneuert.

Die neue Stahlbetonbrücke Erich-Weinert-Straße ist rund 23 Meter lang. Es handelt sich um eine dreifeldrige Halbrahmenbrücke in Stahlbetonbauweise. Um dem Eisenbahnspurplan der Zukunft gerecht zu werden, muss die neue Brücke in Richtung Westen um zirka 2,40 Meter breiter sein als die Alte. Das neue Bauwerk erhält im Mittelteil über der Straße eine sehr schlanke Konstruktion. Dadurch können die bestehenden Höhenverhältnisse weitestgehend beibehalten werden.

Quelle: Deutsche Bahn

Brücken

Werbung





{%footer%}