Nachricht
04.02.2013:
L 134: Beseitigung des Bahnüberganges in Stubben

Herstellung von zwei Baustraßen hat begonnen - Brückenbauarbeiten starten Ende Februar

Zwischen dem Bahnübergang und der Königsberger Straße wird die Landesstraße 134 in der Ortsdurchfahrt Stubben (Landkreis Cuxhaven) verlegt. Durch die Beseitigung des höhengleichen Bahnüberganges in Stubben wird die Verkehrsabwicklung und Verkehrssicherheit verbessert.

Die neue Trasse verlässt die Landesstraße kurz nach der Billerbeckbrücke in Richtung Norden und verläuft fast parallel zur Bahnstrecke. Nach ca. 300 m knickt sie in östlicher Richtung ab, um die Bahnstrecke ca. 150 m nördlich des Bahnhofsgebäudes mit einer 54 m langen Spannbetonbrücke zu queren. Das Bauwerk erhält entsprechende Gestaltungselemente und auf der Ostseite einen 3,25 m breiten Geh- und Radweg.

Seit Anfang Januar laufen bereits im Auftrage der DB Netz AG diverse Vorarbeiten wie die Absenkung der Oberleitung. Diese Tätigkeiten sind erforderlich, um das Brückenbauwerk herstellen zu können.

Zur Erschließung der Brückenbaustelle wurde ab der 5. Kalenderwoche mit der Herstellung von zwei Baustraßen begonnen. Die eigentlichen Brückenbauarbeiten starten Ende Februar und werden voraussichtlich bis Mai 2014 andauern.

Im März 2013 wird das Gebäude der ehemaligen Gemeindeverwaltung abgebrochen. Der Erd- und Straßenbau beginnt zeitversetzt im Frühjahr 2014.


Quelle: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Brücken

Werbung





{%footer%}