Nachricht
25.06.2013:
Herborn: Brücke bis auf Weiteres gesperrt

Die Brücke im Zuge der Bundesstraße 277 zwischen Herborn und Sinn, die als Zubringer die Bundesstraße 277 mit der Autobahn 45 bei der Anschlussstelle Herborn-Süd verbindet, bleibt bis auf Weiteres voll gesperrt.


Die Brücke im Zuge der Bundesstraße 277 zwischen Herborn und Sinn, die als Zubringer die Bundesstraße 277 mit der Autobahn 45 bei der Anschlussstelle Herborn-Süd verbindet, bleibt bis auf Weiteres voll gesperrt.

Die Brücke soll ohne vorherige Notinstandsetzung abgerissen und neu gebaut werden. Dies ist das Ergebnis eines Gutachtens, nach dem die zunächst favorisierte Sanierung des Bauwerkes aufgrund der gravierenden Tragfähigkeitsdefizite unwirtschaftlich wäre. Die Sanierungskosten lägen annähernd im Bereich der Neubaukosten für das Bauwerk, die zum jetzigen Planungsstand mit ca. 2,0 Mio. € veranschlagt werden. Zudem wäre im Sanierungsfall die unter der Brücke verlaufende B277 nur eingeschränkt befahrbar, da die Durchfahrtshöhe deutlich hätte eingeschränkt werden müssen.

Aus den genannten Gründen ist nur ein Abriss und Neubau der Brücke sinnvoll, sodass diese in absehbarer Zeit nicht wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Hessen Mobil hat die Neubauplanung bereits eingeleitet, mit dem Ziel den Neubau in 2014 beginnen zu können.


Quelle: Hessen Mobil

Brücken

Werbung





{%footer%}