Nachricht
25.06.2013:
S-Bahnhof Poppenbüttel – neue Fußgängerbrücke eingehoben

Am 25.06.2013 wurde die neue Fußgängerbrücke über die Bahngleise im S-Bahnhof Poppenbüttel eingehoben. Im Rahmen der barrierefreien Umgestaltung des Poppenbütteler Bahnhofes baut der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) seit Ende 2012 im Auftrag der Stadt und der Deutschen Bahn die Fußgängerüberführung über die S-Bahngleise und den Busbahnhof. Sie ist Zugang zum S-Bahnhof und zugleich verbindet sie die Stadtteile Poppenbüttel und Sasel. Die neue Brücke ist 84,84 Meter lang und knapp 7,50 Meter breit. Sie ist durchgängig aus Stahl. Charakteristisch für das Bauwerk wird die Dachkonstruktion, die aus einer selbstreinigenden, schmutzabweisenden Folie besteht, die über eine Bügelkonstruktion verspannt wird und architektonisch die Gestaltung des ZOB`s Poppenbüttel aufnimmt. In den nächsten Tagen erfolgen Schweißarbeiten, die Verbindung zum Bahnsteig, die Treppen zum Wentzelplatz/ ZOB und zum Stormarnplatz werden montiert und die Dachkonstruktion mit Folie überzogen. Am 1.7.2013 wird die Brücke zunächst provisorisch für den Fußgängerverkehr freigegeben. Da noch keine Geländer vorhanden sind, werden die Fußgänger durch einen beleuchteten Holzgang geschützt über die Brücke geführt. Im weiteren Bauablauf erhalten die Brückenenden am Stormarnplatz und Wentzelplatz Rampen für die barrierefreie Erreichbarkeit des Bahnhofs. Brücke und Rampen werden im Anschluss asphaltiert und die Beleuchtung sowie die Brückengeländer installiert. Am Wentzelplatz wird ein Aufzug hergestellt und die vorhandene Betontreppe instandgesetzt. Die Bauarbeiten werden bis September / Oktober 2013 andauern. Die Kosten liegen bei rund 5,5 Mio. Euro. Bis Ende September 2013 wird der S-Bahnhof Poppenbüttel nicht barrierefrei erreichbar sein.


Quelle: Stadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Brücken

Werbung





{%footer%}