Nachricht
06.08.2013:
Frankfurt: Sanierung der Alten Brücke schreitet voran

Die seit April unter der Alten Brücke stattfindenden Instandsetzungsarbeiten an dem Stahlüberbau werden Ende dieser Woche abgeschlos


Die seit April unter der Alten Brücke stattfindenden Instandsetzungsarbeiten an dem Stahlüberbau werden Ende dieser Woche abgeschlossen. Die vier stark korrodierten Lager des Stahlüberbaus wurden ausgewechselt und auf neu betonierten Lagersockeln eingebaut. Diese Lager sind die Kontaktpunkte zwischen Über- und Unterbau, also der eigentlichen Brücke und deren Pfeilern. Sie müssen so beschaffen sein, dass sie die erforderlichen Dreh- und Kippbewegungen sowie Verschiebungen ermöglichen und eine zwängungsfreie Übertragung der Auflagerkräfte ermöglichen (Bild 1).

Um die schadhaften Lagersockel abzubrechen und die neuen Sockel einzubauen, wurde die Stahlbrücke mittels hydraulischer Pressen angehoben (Bild 2). Außerdem wurden im Zuge dieser Sanierungsarbeiten Verstärkungsbleche in Bereichen von Blattrostbildungen mit Querschnittsminderungen und Durchrostungen eingebaut und mit einem Korrosions- und Oberflächenschutz versehen (Bild 3).

Am Montag, 12. August, beginnen die Sanierungsarbeiten auf der Alten Brücke: Gehwege und Fahrbahnbelag werden erneuert, im Massivbereich der Brücke werden eine sandsteinverkleidete Brüstung und am Stahlüberbau ein neues Geländer gebaut. Auch die Beleuchtung wird erneuert. Um die Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer zu verbessern werden die Verkehrsflächen neu aufgeteilt. Zukünftig werden für den Autoverkehr in jede Fahrtrichtung zwei Fahrspuren und für den Radverkehr je Fahrtrichtung ein Schutzstreifen zur Verfügung stehen. Die Arbeiten werden neun Monate dauern. Während der Zeit wird die Fahrbahn auf der Alten Brücke pro Fahrtrichtung auf eine Spur reduziert. Die Radverkehrsanlagen werden über die gesamte Bauzeit für beide Richtungen aufrechterhalten. Für Fußgänger steht weiterhin nur der westliche Gehweg zur Verfügung. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, diesen Bereich weiträumig zu umfahren. Weitere aktuelle Verkehrsinformationen finden gibt es im Hessentext auf den Videotext-Tafeln 590-591 und im Internet unter http://www.mainziel.de


Quelle: Stadt Frankfurt am Main

Brücken

Werbung





{%footer%}