Nachricht
08.01.2014:
Vollsperrung der Friedrichsbrücke vom 08.01.2014 bis 28.02.2014

Bauvorhaben "Denkmalgerechte Erneuerung und Anpassung der Friedrichsbrücke in Berlin – Mitte über die Spree"

Die Museumsinsel ist 1999 von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft worden. Um ihrer besonderen städtebaulichen und verkehrlichen Bedeutung für die Erschließung der Museumsinsel gerecht zu werden, wird die Friedrichsbrücke derzeit instand gesetzt und entsprechend ergänzt, um die ursprüngliche Bezugnahme des Bauwerks auf die Kolonnade des Neuen Museums und der Nationalgalerie wieder zurückzugewinnen.


Die Friedrichsbrücke überspannt die Spree im Zuge der Bodestraße, an der Spree-Oder-Wasserstraße bei km 16,825, und überführt ausschließlich Geh- und Radwegverkehr.

Zur Ausnutzung der derzeitigen Witterungsverhältnisse werden Arbeiten aus dem Bauablauf vorgezogen. Für diese Arbeiten wird die Friedrichsbrücke ab dem 08.01.2014 - 28.02.2014 für den Fuß- und Radwegverkehr voll gesperrt. Die anstehende Arbeiten sind der Abbruch des alten Abschlussbalkens und das Herstellen des neuen Abschlussbalkens am Bestandsbauwerk einschließlich der Einbau neuer Brückenübergangskonstruktionen sowie erforderliche Instandsetzungsmaßnahmen am Überbau des Bestandsbauwerkes, wie z.B. das Herstellen eines Ausgleichsbetons und einer vollflächigen Abdichtung,

Ausweichmöglichkeiten für den Fuß- und Radwegverkehr bestehen über die nahe gelegene Monbijoubrücke sowie die Karl-Liebknecht Brücke. Sollten sich im weiteren Baufortschritt witterungsbedingte Unterbrechungen ergeben, wird eine parallele Aufhebung der Sperrung geprüft und nach Möglichkeit vollzogen.

Die Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme ist für den April 2014 vorgesehen.

Diese Baumaßnahme wird mit Zuschüssen zur Förderung von Investitionen in nationalen UNESCO – Weltkulturerbestätten kofinanziert.

Weitere Informationen:


Quelle: Senat Berlin

Brücken

Werbung





{%footer%}