Nachricht
06.03.2014:
A40: Nadelöhr auf der Rheinbrücke bei Duisburg-Neuenkamp

Wegen dringender Reparaturarbeiten steht die A40- Brücke Neuenkamp den Verkehrsteilnehmern an den kommenden zwei Wochenenden nur eingeschränkt zur Verfügung.
Von Freitag (7.3.) ab 22 Uhr bis Montag (10.3.) um 5 Uhr müssen sich die Fahrzeuge in Richtung Venlo einen Fahrstreifen teilen. Am darauf folgenden Wochenende (14. bis 17.3.)  ist die Richtung Duisburg in gleicher Weise und Zeit betroffen.

Im Schutz der Teilsperrung werden Risse an der Brückenkonstruktion geschweißt, die bei der letzten Brückenprüfung erkannt wurden. Gebildet haben sich die Schäden an dem 44 Jahre alten Bauwerk durch die hohe Dauerbelastung von täglich rund 95.000 Kfz mit einem Schwerlastanteil von fast fünfzehn Prozent.

Die Schweißarbeiten können nur fachgerecht ausgeführt werden, wenn das Bauwerk keinen starken Schwingungen ausgesetzt ist. Dies wird durch die Sperrung von zwei Fahrstreifen in jeder Richtung erreicht. Die Arbeiten werden auf der Brücke nicht zu sehen sein.
Die Brückenbauer rechnen in dieser Zeit mit Verkehrsbehinderungen auf der A40 in beiden Richtungen und empfehlen, die Engstelle zu meiden und eine großräumige Umfahrung zu wählen.

Die jetzt anstehenden Schweißarbeiten ersetzen nicht die grundlegendere und weitergehende Reparatur der Brücke. Um den Verkehr nicht über Gebühr zu belasten, werden die Brückenbauer die weniger kritischen Schäden aber erst in Angriff nehmen, wenn die Baumaßnahme "Berliner Brücke A59" abgeschlossen ist. Das wird voraussichtlich im Spätherbst 2014 sein.


Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}