Nachricht
05.03.2014:
Verschiebung der Bahnbrücke im Zuge der Bauarbeiten am Knotenpunkt Niederdreisbach

In der Zeit vom 7. bis zum 9. März 2014 wird das Bahnbauwerk aus der derzeitigen Fertigungsposition in die Endlage im Gleiskörper verschoben.

Die Arbeiten beginnen am Mittag des 7. März 2014 mit dem Rückbau der Gleise. Anschließend wird der Schotterunterbau sowie der Bahndamm bis auf die Gründungsebene abgetragen. Nach der Verlegung und Ausrichtung der Gleitbahn wird das Bauwerk mittels einer Zugvorrichtung in die Endlage gezogen. Der Zeitplan sieht diesen Arbeitsschritt für Samstagvormittag vor. Danach wird die Baugrube wiederverfüllt und das Schotterbett hergerichtet. Nach Einbau der Gleise fahren die Züge  ab Montagmorgen wieder planmäßig.

Das Bauwerk ersetzt die bisherige Bahnüberführung über den Dreisbach, dessen Lauf im Zuge des Knotenpunktumbaus verlegt wird.

Bei dem Versetzvorgang werden 250 t Stahlbeton 12 m weit bewegt.


Quelle: Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz

Brücken

Werbung





{%footer%}