Nachricht
04.04.2014:
Deutsche Bahn erneuert für 15 Millionen Euro Brücke in Wiesbaden Ost

Umleitungen und Teilausfälle bei Zügen ab Samstag - Besucherplattform bietet Einblicke auf das Baugeschehen


 In Wiesbaden Ost investiert die Deutsche Bahn (DB) 15 Millionen Euro in den Bau einer neuen Bahnbrücke. Die Vorarbeiten hierzu beginnen diesen Samstag, deshalb werden vom 5. bis 29. April im Bahnhof Wiesbaden Ost die Gleise der Bahnstrecke von Frankfurt/M nach Wiesbaden gesperrt. Züge werden umgeleitet oder fallen teilweise aus. Reisende können sich darüber auf Aushangplänen im Bahnhof bzw. über die Fahrplanauskunftsmedien der Bahn informieren.

Für die neue Bahnbrücke laufen umfangreiche Arbeiten bereits seit 2012. Ohne den Bahnverkehr zu beeinträchtigen sind neben dem Bahndamm, auf Höhe der alten Brücke, in den letzten Monaten zwei blaue stählerne Fachwerküberbauten von je 80 Metern Länge und 480 Tonnen Gewicht und jeweils 530 Tonnen schwere Widerlager für die neue Bahnbrücke hergestellt worden. Ab Samstag werden im gesperrten Gleisabschnitt Stromleitungen, Signale und Gleise auf und unter der alten Bahnbrücke jeweils über eine Länge von 200 Meter abgebaut. Die aus dem Jahr 1904 stammende alte Brücke wird abgebrochen, zerlegt und abtransportiert. Der Untergrund zwischen Montageplatz der neuen Brücke bis zum Streckengleis wird so hergerichtet, dass er für zwei große Raupenkräne, die am Osterwochenende die neuen Brückenteile einheben werden, befahrbar ist. Bei den Arbeiten werden insgesamt 27.000 Kubikmeter Erde bewegt, 400 Kubikmeter Beton und 1.700 Tonnen Schotter verbaut.

Wiesbadener Bürgern und Bahninteressierten aus der Umgebung bietet die DB die Möglichkeit, die Bauarbeiten von einer circa 80 Quadratmeter großen Besucherplattform aus beobachten zu können. Die Plattform ist durch die vorhandene Personenunterführung des Bahnhofs Wiesbaden Ost über den ausgeschilderten Weg zu erreichen und wird am 5. April um 14 Uhr geöffnet. Besuchern steht sie von da an rund um die Uhr bis zum 22. April, 18 Uhr zur Verfügung.


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung





{%footer%}