Nachricht
02.06.2014:
neue Brücke verbindet Deutschland und Luxemburg

neue Brücke zwischen Grevenmacher und Wellen eröffnet


"Die neue Grenzbrücke zwischen Grevenmacher und Wellen wird dazu beitragen, dass die festen Verbindungen zwischen Deutschland und Luxemburg auf Dauer erhalten bleiben. Unsere gute Nachbarschaft zu Luxemburg hat nun auch wieder einen sehr guten Verbindungsweg, der Mobilität von Menschen und Gütern gewährleistet. Damit unterstützen wir den wirtschaftlichen Aufschwung in den Regionen beiderseits der Mosel. Denn Mobilität ist Grundvoraussetzung für wirtschaftliches Wachstum, Schaffung von Arbeitsplätzen und kulturellen Austausch", sagte der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, anlässlich der Fertigstellung der neuen Brücke.
Die Erneuerung der Grenzbrücke über die Mosel war erforderlich, da das alte Bauwerk erhebliche bauliche Mängel und eine beschränkte Tragfähigkeit aufwies. Die neue Bogenbrücke aus Stahl wurde zunächst im Hafen von Mertert hergestellt. Eine technische Herausforderung war das Einschwimmen und Einheben der neuen Brücke am endgültigen Standort.
Die Brückenlänge beträgt rund 216 m, die Brücke selbst ist in vier Felder unterteilt. Das Hauptfeld hat eine Spannweite von 114 m und ist mit einem Mittelbogen ausgeführt. Zugleich wurde ein Pfeiler der alten Brücke, der in der Mitte der Schifffahrtsrinne stand, abgebrochen, da er für das neue Bauwerk nicht mehr erforderlich war. Auf der neuen Brücke gibt es genügend Platz sowohl für den motorisierten Verkehr als auch für den Fußgänger- und Radverkehr.


Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Brücken

Werbung





{%footer%}