Nachricht
21.07.2014:
Potsdam: Großbetonage an der Humboldtbrücke

Im Zeitraum vom Dienstag, den 22.07.2014 ab 3.00 Uhr bis voraussichtlich zum 23.07.2014 wird die Abfahrt nach Babelsberg auf die Rudolf-Breitscheid-Straße stadtauswärts vollständig gesperrt. Grund sind die Arbeiten zur Betonage des Überbaus der neuen Brücke über der Rudolf- Breitscheid-Straße. Alternativ kann die Ausfahrt Friedrich-List Straße genutzt werden.

Ab ca. 03.00 Uhr erfolgen am 22.07.14 der Aufbau und die Einrichtung der Betonpumpen. Der Beginn des Betoneinbaus ist für ca. 05:00 Uhr geplant. Dabei werden in die in den vergangenen Wochen hergestellte bewehrte Holzverschalung für den Brückenkörper ca. 1.800 m³ Beton eingebaut. Mittels dreier Betonpumpen wird über einen Zeitraum von etwa 14 Stunden der Beton für die 90 Meter lange Brücke verbaut. Ca. 20 Betonfahrzeuge pro Stunde, das entspricht rd. 145 m³/Stunde, werden hierfür den Beton aus den drei Betonlieferwerken Potsdam, Ludwigsfelde und Brieselang anliefern.

Die Auffahrt Babelsberg stadteinwärts, von der Rudolf-Breitscheid-Straße ist im Rahmen der Erneuerung des Regenkanals im Bereich Mühlenstraße und für den Straßenbau der neuen Auffahrtsrampe von der Rudolf-Breitscheid-Straße im Zeitraum vom 14.07. bis 23.08. für die Dauer von ca. 6 Wochen gesperrt.

Für den Straßenbahnverkehr gibt es keine Einschränkungen. Sämtliche Umleitungen sowohl für den fließenden Verkehr als auch für Fußgänger und Rad-fahrer sind ausgeschildert. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer für die entstehenden Einschränkungen um Verständnis. Informationen zu Änderungen der Verkehrsführung und zu Verkehrseinschränkungen werden auch im Internet unter www.mobil-potsdam.de bereitgestellt.

Weitere Informationen zum Ausbau der Nuthestraße L 40 sind auf der Internetseite der Landeshauptstadt Potsdam zu finden (www.potsdam.de/humboldtbruecke).


Quelle: Stadt Potsdam

Brücken

Werbung





{%footer%}