Nachricht
20.08.2014:
A1: Leverkusener Rheinbrücke wird entlastet

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW lässt auf der Leverkusener Rheinbrücke die zweite Hälfte der Betonschutzwände demontieren. Für den Abtransport ist die Nacht zum Samstag (23.8.) vorgesehen. Dann müssen sich die Autofahrer in Richtung Koblenz einen einzigen Fahrstreifen teilen und zwar zwischen 21 und 5 Uhr.

Zum Hintergrund: Die Betonschutzwände werden entfernt und durch Wände aus Stahl ersetzt. Dadurch kann die angeschlagene Brücke um rund 500 Tonnen Gewicht entlastet werden. Die Reparatur der so genannten, jüngst durch Risse auffällig gewordenen Seileinleitungsstellen in die Rheinbrücke wird in der kommenden Woche begonnen, sobald die in einem Stahlwerk vorgefertigten Verstärkungsbleche angeliefert sind. Die Brückenbauer wollen ihre Aktion nach rund drei Monaten abschließen. Wie viele Fahrspuren danach mit welchen Gewichten befahren werden können, lässt sich im Augenblick noch nicht abschätzen.


Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}