Nachricht
13.10.2014:
Instandsetzungsarbeiten an der Hafendrehbrücke beginnen

Vom 21. Oktober bis 21. Mai 2015 bleibt W.-Brandt-Allee im Bereich der Brücke gesperrt


In rund zehn Tagen beginnen die bereits angekündigten Instandsetzungsarbeiten an der Drehbrücke. Wie der Bereich Stadtgrün und Verkehr jetzt mitteilt, wird die Willy-Brandt-Allee von Dienstag, 21. Oktober 2014, 8 Uhr, bis zum 21. Mai 2015 im Bereich der Hafendrehbrücke vollständig gesperrt.

Die Arbeiten beginnen mit dem Lösen des Brückenüberbaus vom sogenannten Königsstuhl und weiteren Bauteilen wie Hauptquerträger, Gehwegen, Geländer und Konsolen. Zeitgleich wird die Einhausung der Brücke vorbereitet. Im Zuge der Planung des Bauablaufes durch das beauftragte Unternehmen wurde dieser so umgestellt, dass die Demontage dieser Bauteile nicht nach dem Ausheben des Überbaus, sondern noch vor Ort erfolgt. Das reduziert das Gewicht der Brücke um rund 30 Tonnen und erleichtert das Handling der Stahlkonstruktion. Der Änderung des Bauablaufes hat der Bereich Stadtgrün und Verkehr zugestimmt.

Aushub und Transport des Stahlfachwerks mit dem Schwimmkran „ENAK“ sind für den 5. November vorgesehen. Die Instandsetzung selbst erfolgt auf einem Industriegelände im Wallhafen. Dazu wird die Stahlkonstruktion eingehaust, der Korrosionsschutz entfernt, beschädigte Stahlprofile verstärkt und ggf. ausgetauscht und abschließend eine neue Korrosionsschutzbeschichtung aufgebracht. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird der Überbau wieder mittels des Schwimmkrans eingehoben.

Die Schienen auf der Hafendrehbrücke werden verschlossen, so dass nach der Verkehrsfreigabe Fahrradfahrer auch den stadtauswärtigen Fahrbahnbereich nutzen können - bislang müssen Radfahrer vor dem Überqueren der Drehbrücke absteigen und ihr Rad über die Brücke schieben.

Während der Bauarbeiten sind folgende Umleitungsstrecken ausgeschildert:

    U5: Kanalstraße - An der Untertrave - Holstentorplatz - Willy-Brandt-Allee - Marienbrücke
    U6: Schwartauer Allee - Karlstraße - Einsiedelstraße - Hafenstraße - An der Untertrave
    Der Fuß- und Radverkehr wird über die Holstenhafenbrücke an der MuK umgeleitet.

Bereits am 15. Oktober 2014 wird eine zusätzliche Ampelanlage am Lindenplatz für die Dauer der Baumaßnahme in Betrieb genommen. Sie soll den Abfluss aus dem Kreisverkehr in die Moislinger Allee verbessern.

Ins Internetportal der Hansestadt Lübeck, www.luebeck.de, hat der Bereich Stadtgrün und Verkehr eine Seite mit umfangreichen Informationen gestellt. Der Link lautet: http://stadtentwicklung.luebeck.de/stadtgruen_verkehr/sanierung_der_drehbruecke_ab_21_10_2014.html. Dort steht auch ein Flyer mit Informationen zur Verkehrsführung zum Download bereit. Zudem wird es dort regelmäßig weitere aktuelle Informationen geben.


Quelle: Hansestadt Lübeck

Brücken

Werbung





{%footer%}