Nachricht
15.10.2014:
Antonienbrücken: Verkehrseinschränkungen bei Anlieferung von Teilen der Hilfsbrücke

Vom 21. bis 23. Oktober 2014 werden die Bauteile der Behelfsbrücke angeliefert, die im Zuge des Damms der Entlastungsstrecke die Eisenbahngleise überspannen soll. Während dieser Zeit muss der Raum für den stadtauswärtigen Verkehr im Gleisbereich der Antonienstraße von der ehemaligen Einfahrt zur Ladestraße (zwischen den beiden Antonienbrücken) bis zur Bushaltestelle nach der Kreuzung Diezmannstraße auf eine Fahrspur eingeengt werden. Die gleiche Einschränkung gilt vom 3. bis 7. November 2014, wenn die Behelfsbrücke montiert wird.

Das Vorhaben Antonienbrücken ist das derzeit größte Brückenbauprojekt Leipzigs. Die beiden über 40 Jahre alten Bauwerke sind verschlissen und müssen durch Neubauten ersetzt werden. Das wird rund zwei Jahre in Anspruch nehmen. Mit Beginn des Abrisses im Dezember werden die Straßenbahnen der Linien 1 und 2 und der stadtauswärtige Verkehr sowie Radfahrer und Fußgänger die aus Damm und Behelfsbrücke bestehende Entlastungsstrecke benutzen. Der stadteinwärtige Individualverkehr wird über die Brünner Straße zur Lützner Straße umgeleitet.


Quelle: Stadt Leipzig

Werbung





{%footer%}