Nachricht
05.11.2014:
Alte Carl-Ulrich-Brücke wird abgebrochen

Die Bauarbeiten an der Carl-Ulrich-Brücke schreiten weiter voran. An beiden Ufern tragen zurzeit Bagger Teile der Widerlager der alten, maroden Brücke ab. Seit Montag, 3. November, werden mit Hilfe eines großen Schwimmkrans die Stahlüberbauten mit der Betonfahrbahn der alten Brücke stückweise abgetragen.

Am Dienstag, 4. November, wurden unter anderem zwei 45 Meter lange und rund 220 Tonnen schwere Stücke abgetrennt und per Schwimmkran ans Frankfurter Ufer gebracht. Dort wurden sie, wie die gesamte alte Brücke, in ihre Einzelteile zerlegt und anschließend entsorgt. Noch im Laufe der Woche werden auch die restlichen Fahrbahnteile der alten Brücke von einer Spezialfirma demontiert, sodass von der alten Brücke nur noch die Pfeiler zu sehen sein werden. Diese Pfeiler sowie Teile der Widerlager müssen ebenfalls noch weichen, bevor die neue Brücke den Platz der alten einnehmen kann. Der Querverschub soll Ende nächster Woche stattfinden. Die Abbrucharbeiten und der Querverschub können nur unter Vollsperrung der Brücke und der darüberführenden L 3001 durchgeführt werden.

Die neue Brücke wird am 28. November für den Verkehr freigegeben. Bis dahin müssen alle Verkehrsteilnehmer auf die beschilderten Umleitungen ausweichen. Die neue Brücke wird wieder für den Schwerlastverkehr über 7.5 Tonnen nutzbar sein. Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter http://www.mobil.hessen.de .

Foto: Hessen Mobil


Quelle: Stadt Frankfurt

Brücken

Werbung





{%footer%}