Nachricht
21.11.2014:
Ersatzneubau der Talbrücke Marbach hat begonnen

Der Bau der neuen Marbach-Talbrücke an der A 45 hat begonnen. Am Freitag setzten Staatssekretär Rainer Bomba vom Bundesverkehrsministerium, Staatssekretär Mathias Samson vom Hessischen Verkehrsministerium und Franz Eckhardt, Vizepräsident von Hessen Mobil, den symbolischen Ersten Spatenstich. Das 388 Meter lange und 37 Meter breite Bauwerk ersetzt die bereits bestehende Autobahnbrücke. Im Herbst 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Die Talbrücke Marbach liegt westlich von Dillenburg zwischen den Anschlussstellen Dillenburg und Herborn-West und überquert den Marbach, die Kreisstraße 39 sowie zwei städtische Straßen. Auf diesem Abschnitt der A 45 verkehren täglich rund 50.000 Fahrzeuge, davon 11.000 Lkw. „Der Ersatzneubau ist ein wichtiger Beitrag, um die Leistungsfähigkeit der A 45 - insbesondere für den Schwerlastverkehr - aufrecht zu erhalten", sagte Staatssekretär Samson. „Der Zustand unserer Straßen verlangt, dass wir dem Erhalt der Straßeninfrastruktur Priorität geben vor Neubauprojekten. In diesem Jahr sind in Hessen rund 110 Straßenbrücken instandgesetzt worden. In den kommenden werden Sanierungen der bestehenden Infrastruktur weiter intensiviert werden und einen Schwerpunkt der Arbeit von Hessen Mobil bilden.“

Die Talbrücke Marbach ist eine von 22 Talbrücken der A 45 zwischen dem Gambacher Kreuz und der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen, die abgerissen und ersetzt werden. Wachsender Schwerlastverkehr, Streusalz und Umwelteinflüsse setzen den Bauwerken zu. Von den 6200 Brücken, die Hessen Mobil landesweit betreut, bedürfen rund 650 der Sanierung oder müssen neu gebaut werden.

Der Ersatzneubau der Talbrücke Marbach kostet voraussichtlich rund 43,3 Mio. Euro und wird vom Bund bezahlt. Vorgesehen sind dabei Lärmschutzwände an beiden Flanken sowie zischen den Fahrtrichtungen. Lärmmindernde Übergangskonstruktionen an den Brückenenden reduzieren die Verkehrsgeräusche weiter. Als erstes wird der in Richtung Dortmund führende Brückenteil erneuert.


Quelle: Hessen Mobil

Brücken

Werbung





{%footer%}