Nachricht
06.03.2015:
Brückenarbeiten an der „Vaalser Straße“ zwischen Aachen West und Aachen Hbf

Die Deutsche Bahn AG (DB) führt von Montag, 9. März, bis Freitag, 10. April, weitere Arbeiten zur Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) „Vaalser Straße“ zwischen Aachen Hbf und Aachen West durch.
Durch diese Arbeiten fallen die Züge der Regional-Express-Linie RE 4 und Regional-Bahn-Linien RB 20 und RB 33 in der vorgenannten Zeit zwischen Aachen Schanz und Aachen West bzw. zwischen Aachen Hbf und Herzogenrath zeit- und teilweise aus. Für alle ausfallenden Züge fahren Busse als Ersatz im Schienenersatzverkehr (SEV).

In den beiden Nächten von Montag, 9. März, bis Mittwoch, 11. März, jeweils von 20 Uhr abends bis 6 Uhr morgens wird die Vaalser Straße für den Autoverkehr aufgrund von Probebohrungen an der Brücke gesperrt. Davon ausgenommen sind die ASEAG-Buslinien, die auf ihrem üblichen Weg fahren, jedoch wird die Bushaltestelle Schanz (Vaalser Straße) um einige Meter verlegt. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle an den etwas verengten und gekennzeichneten Stellen passieren. Der Autoverkehr wird stadteinwärts über die Junkerstraße - Lochnerstraße - Karlsgraben und Jakobstraße umgeleitet. Es werden Plantafeln eingesetzt, die den Verkehrsteilnehmer frühzeitig auf die Sperrung hinweisen. Eine Beschilderung und Ampelanlage zur Regelung des Straßenverkehrs ist eingerichtet.

Über die Änderungen im Zugverkehr werden die Reisenden durch die Online-Auskunftssysteme und besondere Fahrplanaushänge informiert. Weitere Informationen gibt es auch unter der Hotline 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf a d Festnetz, Mobil max. 60 ct/Anruf) oder im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten. Besitzer von Mobiltelefonen stehen Informationen auch unter bauarbeiten.bahn.de/mobile zur Verfügung.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das unbedingt notwendige Maß beschränken und bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. Die Reisenden werden für die Erschwernisse im Reisezugverkehr um Verständnis gebeten. 


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung





{%footer%}