Nachricht
16.03.2015:
Eisenbahnüberführung Ottendorf an der Strecke Riesa‒Chemnitz wird neuert

Im Juli 2014 begannen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) Viadukt Ottendorf. Die Arbeiten gehen planmäßig voran. So ist die Ortsumgehung in Ottendorf (b. Mittweida) seit 9. Februar in Betrieb. Auf der Baustelle wurde das Vormontagegerüst aufgestellt. Auch die Anlieferung der Stahlteile für die neue Brücke hat begonnen. Diese Transporte erfolgen jetzt weiter regelmäßig – auch nachts. Anfang März wurden die ersten Fahrbahnteile aufgelegt und miteinander verbunden. Diese Montagearbeiten werden in den kommenden Wochen weitergeführt.

Von Ende März bis Ende Mai sind am Viadukt Ottendorf fünf Wochenend-Sperrpausen geplant, in denen kein Zugverkehr über die Brücke rollt. In den genannten Zeiträumen werden unter anderem Erkundungsbohrungen im Bereich der Widerlager, Untersuchungen am Baugrund sowie Kampfmittelsondierungen durchgeführt.

Da sich trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte und Technologien nicht alle Geräusche vermeiden lassen, entschuldigt sich die Deutsche Bahn für die mit den Bauarbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten und bittet die Einwohner um Verständnis.

An folgenden Wochenenden kommt es zu Einschränkungen im Reiseverkehr:

Freitag, 20.03.15, 22 Uhr, bis Sonntag, 22.03.15, 4 Uhr
Freitag, 10.04.15, 22 Uhr, bis Montag, 13.04.15, 4 Uhr
Freitag, 24.04.15, 22 Uhr, bis Montag, 27.04.15, 4 Uhr
Freitag, 08.05.15, 22 Uhr, bis Montag, 11.05.15, 4 Uhr
Freitag, 15.05.15, 22 Uhr, bis Montag, 18.05.15, 4 Uhr.

Die Regionalbahnen der Linie RB 45 Elsterwerda–Riesa–Mittweida–Chemnitz werden zwischen Chemnitz Hbf und Mittweida durch Busse, mit früheren Abfahrtszeiten und späteren Ankunftszeiten in Chemnitz Hbf, ersetzt.

Die Reisenden beachten bitte diese Änderungen bei ihrer Reiseplanung und berücksichtigen auch die längeren Fahrzeiten des Schienenersatzverkehrs und nutzen gegebenenfalls frühere Verbindungen, um Anschlusszüge zu erreichen. Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Schienenersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Trotz Einsatz lärmgedämpfter Arbeitsgeräte und Gleisbaufahrzeuge lassen sich ruhestörende Geräusche nicht vermeiden.

Die Deutsche Bahn bittet Reisende und Anwohner um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, bei der Service-Nummer der Bahn: 0180 6 99 66 33* sowie im mdr auf Texttafel 738 und im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten.

Gesamtvorhaben Erneuerung der Eisenbahnüberführung Viadukt Ottendorf:

Das aus dem Jahr 1852 stammende Eisenbahnviadukt genügt nicht mehr den Anforderungen einer modernen Eisenbahninfrastruktur und wird nach umfangreichen Untersuchungen durch eine moderne, architektonisch ansprechende Stabbogenbrücke ersetzt.

Die Erneuerung erfolgt bis voraussichtlich März 2016 in vier Bauphasen. Die erste Bauphase begann mit bauvorbereitenden Arbeiten, unter anderem der Errichtung von Baustraßen, des Vormontageplatzes für den Bau der Stahlkonstruktion und Gerüsten sowie landschaftspflegerische Arbeiten. Anfang März 2015 begannen die Vormontage des Stahlüberbaus, die weitere Komplettierung der Gerüste und Arbeiten für die Schaffung des benötigten Baufeldes. Der komplette Rückbau des alten Eisenbahnviaduktes und die Errichtung der neuen EÜ erfolgt ab Juni 2015 (Eine Übersicht der Bauarbeiten im Einzelnen gibt es in der Anlage „Flyer zum Bauvorhaben Erneuerung der Eisenbahnüberführung Ottendorf“).


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung





{%footer%}