Nachricht
18.06.2015:
Spatenstich für letzten Abschnitt der A 14 in Mecklenburg-Vorpommern

In einem feierlichen Akt werden Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung, Christian Pegel und der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann am Dienstag (23.06.2015) den 1. Spatenstich zum Bau des letzten Abschnittes der A 14 in Mecklenburg-Vorpommern vornehmen.

Der Abschnitt mit einer Länge von rund elf Kilometern erstreckt sich von der Anschlussstelle Grabow bis zur Anschlussstelle Groß Warnow im Land Brandenburg.

Die Strecke kreuzt verschiedene Landes- und Kreisstraßen, Verbindungswege, den Meynbach sowie das Eldetal. Vorgesehen sind eine Wildwechselbrücke und der Bau einer unbewirtschafteten Rastanlage mit WC. Zudem entstehen insgesamt neun Brücken als Über- bzw. Unterführungsbauwerke. Für die Wegweisung werden zwei Schilderbrücken errichtet.

Die VKE 6 stellt den Lückenschluss zwischen dem nördlich gelegenen Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Grabow und der A 24 und dem brandenburgischen Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Karstädt und Groß Warnow dar. Beide Abschnitte werden voraussichtlich Ende dieses Jahres dem Verkehr übergeben.

Die Baukosten in Höhe von rund 101 Millionen Euro trägt der Bund. Mit einer Fertigstellung ist voraussichtlich Ende 2017 zu rechnen.


Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern

Brücken

Werbung





{%footer%}