Nachricht
15.10.2015:
Frankfurt: Omegabrücke: Nachtarbeiten vom 18. bis 31. Oktober

Die Arbeiten an der Omegabrücke gehen zügig voran und werden bald abgeschlossen sein.

Für die letzten Arbeiten an der Brückenunterseite im Bahnbereich sind Gleissperrungen der Deutschen Bahn notwendig, zudem müssen die Oberleitungen abgeschaltet werden. Die Arbeiten können nur in verkehrsarmen Zeiten des Zugbetriebes ausgeführt werden.

In den Nächten vom 18. bis 31. Oktober, jeweils von 0.40 Uhr bis 6 Uhr, finden Arbeiten im Bereich der Gleisanlagen der Deutschen Bahn statt.

Während der nächtlichen Sperrrungen baut das Amt für Straßenbau und Erschließung die letzten Teile des Schutzgerüstes vom Außenbogen zurück. Die Brückenunterseite erhält eine zusätzliche Beschichtung, um die Dauerhaftigkeit des Betons zu erhöhen. Bei diesen Arbeiten sind Lärmbeeinträchtigungen nicht vermeidbar. Sie werden jedoch auf ein Mindestmaß beschränkt. Die Arbeiten wurden vom Umweltamt genehmigt.

Die bestehende Fußgängerführung und die verbleibende Fahrspur bleiben auch während der Nachtarbeiten offen. Die Bushaltestellen werden wie gewohnt vom Bus angefahren.


Quelle: Stadt Frankfurt am Main

Brücken

Werbung





{%footer%}