Nachricht
26.10.2015:
Brückenbauarbeiten bei Schwetzingen

Im Zusammenhang mit dem Ausbau der Bundesstraße B 535 musste die Eisenbahnbrücke über die B 535 bei Schwetzingen neu gebaut werden. Der Einschub der neuen Brücke erfolgt Anfang November. Dazu wird die Rheintalbahn zwischen Mannheim und Schwetzingen von Sonntag, 1. bis Sonntag, 8. November 2015, für den Regionalverkehr gesperrt werden.

Einige Regionalbahn (RB)-Züge werden montags bis freitags zwischen Mannheim Hbf und Schwetzingen umgeleitet. Reisende mit den Zielen Mannheim-Neckarau und Mannheim-Rheinau nutzen die Busse des Schienenersatzverkehrs (SEV).

Ergänzend zum SEV stehen zwischen Mannheim Hbf und Schwetzingen die regulären Buslinien 710 und 711 zur Verfügung sowie zwischen Mannheim und Mannheim-Rheinau die RNV-Stadtbahnlinie 1.

In der Zeit von Montag, 2. November 2015, bis Freitag, 6. November 2015, wird der RE 19501 (Ludwigshafen (Rhein) Hbf ab 5.43 Uhr, Stuttgart an 7.40 Uhr) zwischen Mannheim und Bruchsal umgeleitet, die Halte Schwetzingen, Hockenheim, Waghäusel und Graben-Neudorf entfallen. Reisende nutzen die rund 20 Minuten frühere RB 38805 ab Schwetzingen (5.39 Uhr) bis Graben-Neudorf. Ab Graben-Neudorf verkehrt ein Zubringerbus direkt nach Bruchsal mit Anschluss auf RE 19501 nach Stuttgart.

RB 38857 und 38861 (planmäßig 15.54 Uhr und 16.34 Uhr ab Ludwigshafen (Rhein) Hbf) und RB 38816 (planmäßig 7.25 Uhr ab Mannheim Hbf) fallen zwischen Ludwigshafen und Mannheim aus. Reisende nutzen als Ersatz andere reguläre Züge.

Hinweis

Die Busse halten in Mannheim Hbf am Busbahnhof (Halteplatz Steig E) in Mannheim-Neckarau, Mannheim-Rheinau und Schwetzingen am Bahnhof,

Fahrräder können in den Ersatzbussen nicht mitgenommen werden.

Informationsmöglichkeiten zu den Fahrplanänderungen

Fahrgäste finden Einzelheiten zu den Änderungen auf Aushängen an den Bahnhöfen sowie unter www.bahn.de/bauarbeiten. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Südwest unter der Rufnummer 0621 830 1200 (montags bis donnerstags von 7 bis 18 Uhr, freitags von 7 bis 16 Uhr), unter der Service-Nummer der Bahn 0180 5 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) sowie im SWR-Text auf den Tafeln 528 und 529.

Für die Beeinträchtigungen durch die Bauarbeiten bittet die Deutsche Bahn die Fahrgäste um Verständnis. Die Reisenden werden gebeten, soweit erforderlich eine frühere Verbindung zu wählen.


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung





{%footer%}