Nachricht
21.11.2015:
Querverschub der Vorlandbrücke Koblenz-Lützel

Der Querverschub der Vorlandbrücke in Lützel wurde um 4.50 Uhr abgeschlossen. Das 200 m lange Stück, das bis gestern noch an der Außenseite der Brücke gelegen hatte, ist nun an seinem endgültigen Platz angekommen.
Mit 120 Hydraulikpressen wurde die 5.000 t schwere Brücke angehoben und von 7 Pressen um 10,42 m verschoben.
Nun werden die Fahrbahnübergänge wieder eingebaut und die Brückenlager mit schnell härtendem Mörtel befestigt.

Der Verkehr auf der B 9 wurde gestern um 17.00 Uhr stadteinwärts gesperrt. Die vorbereitenden Arbeiten wurden deutlich scheller bewältigt, so dass mit dem Verschub bereits gegen 21.00 Uhr begonnen werden konnte. Es ist beabsichtig, den Verkehr am Sonntagnachmittag wieder frei zu geben.

Die Verschiebung ist nötig, um an der Außenseite der Brücke wieder Platz zu erhalten, um das nächste Teilstück zu bauen, damit wieder durchgängig vier Fahrstreifen stadteinwärts vorhanden sind.


Quelle: Stadt Koblenz

Brücken

Werbung





{%footer%}