Nachricht
07.01.2016:
Erneuerung der Eisenbahnbrücke über die Leipziger Straße in Erfurt

Ab Mitte Januar 2016 Neubau der Eisenbahnbrücke • Deutsche Bahn und Bund investieren über neun Millionen Euro


Von Mitte Januar 2016 bis Mitte 2017 wird die Eisenbahnbrücke über die Leipziger Straße in Erfurt erneuert. Über die Brücke läuft der Zugverkehr der Strecken Sangerhausen–Erfurt, Wolkramshausen–Erfurt und der städtische Güterverkehr.

Die zwischen 1919 und 1929 errichtete Brücke hat das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Sie wird im östlichen Bereich durch ein eingleisiges Stahlbetonbauwerk und im westlichen Teil durch ein dreigleisiges Stahlbetonbauwerk ersetzt. Die neuen Brücken werden eine lichte Weite von zirka 24,70 Meter sowie eine lichte Höhe von ca. 4,70 Meter (Straße) und ca. 5,00 Meter (Straßenbahn) haben. Die Erneuerung beginnt ab 14. Januar mit vorbereitenden Arbeiten, wie die Einrichtung der Baustelle, der Vorbereitung des Geländes und dem Bau einer Umfahrung für den Innsbrucker Weg.

Das Bauvorhaben im Einzelnen:

Januar bis März bauvorbereitende Maßnahmen:

    Geländefreimachung und Baustellen einrichten
    Herstellung der Umfahrung Innsbrucker Weg
    Bau neuer Masten für die Oberleitungsanlage
    Arbeiten am Damm/Hinterfüllung im Bereich des Gewölbes

April bis Anfang Oktober:

    Vollständiger Rückbau des vorhandenen Gewölbes mit temporären Sperrungen der Strecke Sangerhausen‒Erfurt und der Straße sowie der Gehwege im Bereich der Brücke (vsl. Mitte April)
    Am Standort des ehemaligen Gewölbes wird das neue östliche eingleisige Bauwerk vollständig vorgefertigt
    Rückbau des vorhandenen östlichen Bauwerks und Einschub des neuen Bauwerks, Durchführung von Tiefbaumaßnahmen, Wiederherstellung der Gleisanlage und der Oberleitung für die Inbetriebnahme des Gleises Sangerhausen‒Erfurt mit Sperrung der Strecke Sangerhausen-Erfurt und der Straße sowie der Gehwege (vsl. Ende September/Anfang Oktober)

Oktober 2016 bis April 2017:

    Am Standort des ehemaligen Gewölbes wird ein Teil des neuen westlichen dreigleisigen Bauwerks vorgefertigt; zwischen Bestandsbauwerk und Heizleitung erfolgt der Bau des zweiten Teils des neuen westlichen dreigleisigen Bauwerks

Ende April bis Mai 2017:

    Rückbau des vorhandenen westlichen Bauwerks und Einschub der neuen Bauwerksteile; Durchführung von Tiefbauarbeiten und Wiederherstellung der Gleisanlage und der Oberleitung für die Inbetriebnahme der drei Gleise mit Sperrung der Strecke Wolkramshausen‒Erfurt, der zwei Güterzuggleise und der Straße sowie der Gehwege (vsl. Ende April bis Anfang Mai 2017)
    Abschließend erfolgen bis zirka Juli 2017 Restarbeiten, wie unter anderem der Rückbau der Baustelleneinrichtung und landschaftsgestalterische Arbeiten.

Verkehrliche Einschränkungen:

Um die Behinderungen im Eisenbahnbetrieb, im Straßen-/Straßenbahn- und Fußgängerverkehr so gering wie möglich zu halten, erfolgen die Abbruch- und Verschubarbeiten in konzentrierten Sperrpausen. Diese sind geplant vom:

    Mittwoch, 13. April (23 Uhr) bis Montag, 18. April 2016 (3 Uhr) Vollsperrung Straße und Gehwege und Einschränkungen im Reiseverkehr Sangerhausen‒Erfurt mit Fahrplanänderungen
    Freitag, 15. April (20 Uhr) bis Montag, 18. April 2016 (4 Uhr) Sperrung Straßenbahn mit Ersatzverkehr
    Mittwoch, 28. September (17 Uhr) bis Dienstag, 4. Oktober 2016 (3 Uhr) Vollsperrung Straße und Gehwege während dieses Zeitraums für zirka vier Tage mit Einschränkungen im Reiseverkehr Sangerhausen‒Erfurt mit Fahrplanänderungen
    Freitag, 30. September (20 Uhr) bis Montag, 3. Oktober 2016 (4 Uhr) Sperrung Straßenbahn mit Ersatzverkehr
    Freitag, 28. April 2017 (20 Uhr) bis Donnerstag, 4. Mai 2017 (20 Uhr) Vollsperrung Straße und Gehwege während dieses Zeitraums für zirka vier Tage mit Einschränkungen im Reiseverkehr Wolkramshausen‒Erfurt mit Fahrplanänderungen
    Freitag, 28. April (20 Uhr) bis Montag, 1. Mai 2017 (4 Uhr) Sperrung Straßenbahn mit Ersatzverkehr

Trotz Einsatz lärmgedämpfter Arbeitsgeräte und Gleisbaufahrzeuge lassen sich ruhestörende Geräusche nicht vermeiden. Die Deutsche Bahn bittet Reisende, Anwohner und Straßenverkehrsteilnehmer um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Informationen zu Fahrplanänderungen und Busersatzverkehre gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, bei der Service-Nummer der Bahn: 0180 6 99 66 33* sowie im mdr auf Texttafel 739 und im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten.


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung





{%footer%}