Nachricht
26.01.2016:
Neubau der Hennebergbrücke in Braunschweig beginnt

Als Vorbereitung zum Abriss der alten Hennebergbrücke im Bürgerpark und zum Bau einer neuen werden ab Donnerstag, 28. Januar, durch den Fachbereich Stadtgrün und Sport sechs Bäume gefällt. Es handelt sich um Exemplare, die in unmittelbarem Umfeld der Brückenfundamente gewachsen sind. Nachpflanzungen erfolgen in anderen Bereichen des Parks.

Die gesperrte Hennebergbrücke weist irreparable Schäden an Gründung und Pfeilern auf. Die neue Brücke wird rund 33 Meter lang und soll an der Stelle der bisherigen errichtet werden. Sie muss als Neubau den ungehinderten Durchfluss eines so genannten 100-jährigen Hochwassers (HQ 100) gewährleisten, soll im Bedarfsfall von Rettungsfahrzeugen genutzt werden können und sich zugleich dezent in den denkmalgeschützten Bürgerpark einfügen.

Stadtbezirksrat und der Planungs- und Umweltausschuss votierten für den Vorschlag der Verwaltung, eine Stahlbrücke in Rahmenkonstruktion zu errichten (Entwurf siehe Anlage). Der Bauauftrag  wurde im Dezember 2015 erteilt. Derzeit finden Abstimmungen zur Baumaßnahme statt, und die Ausführungspläne werden erstellt. Der Beginn der Brückenbauarbeiten vor Ort ist für Mitte des Jahres vorgesehen, eventuell verbunden mit einer temporären Absenkung des Wasserspiegels der Oker. Die Fertigstellung ist witterungsabhängig für Ende 2016 geplant. Die Kosten werden auf rund 870.000 Euro veranschlagt.

Der Weg über die Hennebergbrücke wird von Fußgängern und Radfahrern im Bürgerpark gern genutzt. Hier verläuft eine wichtige Radroute, die östlich der Wolfenbütteler Straße mit der Campestraße als Fahrradstraße fortgeführt wird und eine direkte Verbindung in den Bürgerpark und zur Volkswagen Halle darstellt. Fußgänger und Radfahrer werden derzeit über die 350 Meter weiter südlich gelegene Drachenbrücke umgeleitet.


Quelle: Stadt Braunschweig

Brücken

Werbung





{%footer%}