Nachricht
10.05.2016:
Friesenbrücke über die Ems bei Weener: DB stellt notwendige Schritte zur Wiederinbetriebnahme vor

Bund und Land haben Unterstützung zugesagt • Informationsveranstaltungen vor Ort am 2. Juni


Die Deutsche Bahn ist an einer möglichst schnellen Wiederherstellung der Friesenbrücke über die Ems bei Weener interessiert und wird alle Möglichkeiten für einen zügigen Wiederaufbau nutzen. Das bekräftigte DB-Chef Rüdiger Grube heute im Bahntower in Berlin. Auf Einladung des Oberbürgermeister der Stadt Emden, Bernd Bornemann, und des Präsidenten der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg trafen sich Vertreter von Politik, Wirtschaft und Verwaltung der Region mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann, der Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Daniela Behrens, und Fachleuten der DB.

Die 335 Meter lange Friesenbrücke über die Ems bei Weener ist Teil der Bahnverbindung vom ostfriesischen Leer nach Groningen in den Niederlanden. Die Schiffspassage ist durch ein klappbares Brückensegment möglich. Am 3. Dezember letzten Jahres rammte ein Frachtschiff die geschlossene Brücke und zerstörte sie teilweise. Die DB hatte umgehend mit der Feststellung von Schäden begonnen. Die Bestandsaufnahme an der Brückenkonstruktion ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Sie ist aufwändig, da unter anderem die weitere Nutzung der Brückenpfeiler im Strom durch Unterwasser-Sondierungen geprüft werden und die gesamte Brücke detailliert vermessen werden muss. Auch konnte bislang das 250 Tonnen schwere Gegengewicht des Klappsegments noch nicht geborgen werden.

Die DB rechnet aktuell mit einem Abschluss der Bestandsaufnahme im September 2016. Erst dann sind Aussagen darüber möglich, wie die Brücke wiederaufgebaut werden kann und wann eine Wiederinbetriebnahme möglich ist. Daher wurde für September 2016 ein weiteres Treffen vereinbart.

Des Weiteren wurden öffentliche Informationsveranstaltungen am 2. Juni 2016 sowohl in Weener als auch in Westoverledingen vereinbart.


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung





{%footer%}