Nachricht
13.05.2016:
Bonn: Brückenlöwe der alten Rheinbrücke aufgetaucht

Beim Stadtmuseum Bonn haben sich zwei Bürger gemeldet, die einen der verschollenen Löwen der alten Bonner Rheinbrücke bei Renovierungsarbeiten auf einem Grundstück in Ippendorf gefunden haben. Der Löwe wird jetzt restauriert. Er ist in den Bestand des Museums aufgenommen worden und kann dort demnächst ausgestellt werden.


So viel ist bekannt: Der Vorbesitzer hat die Skulptur auf einer Mülldeponie entdeckt, sie an sich genommen und damit vor der Zerstörung bewahrt. Ohne zu ahnen, dass es sich um einen der Brückenlöwen von der 1945 gesprengten Bonner Rheinbrücke handelt, stand die Skulptur mehrere Jahrzehnte als Dekoration auf der Terrasse des Hauses. Erst nach dem Tod des Besitzers haben seine Erben bei der Renovierung erkannt, dass es einer der vom Stadtmuseum Bonn seit 2007 aktiv gesuchten Brückenlöwen sein könnte und haben umgehend das Museum informiert, das schnell reagiert hat.

"Der Löwe ist schon in den Bestand übernommen und bereits beim Restaurator. Denn natürlich soll der nach heutigem Empfinden eher drollig als furchterregend blickende Löwe als Symbol der ersten Bonner Rheinbrücke sobald wie möglich seinen festen Standort in der Dauerausstellung des Museums finden", freut sich Museumsdirektorin Dr. Ingrid Bodsch. Sie geht davon aus, dass es insgesamt vier Löwen gegeben hat. Zwei befinden sich in Privatbesitz, ein vierter gilt weiterhin als verschollen.

Die alte Bonner Rheinbrücke

1898 wurde in Bonn zum ersten Mal eine dauerhafte Brücke über den Rhein eingeweiht. Damit waren die Menschen bei Flussüberquerungen erstmals nicht nur auf Boote, Fähren und Schiffs- oder Holzbrücken angewiesen. Zunächst aus verkehrs- und wirtschaftspolitischer Notwendigkeit entstanden, entwickelte sich die alte Rheinbrücke bald zur Touristenattraktion auf die die Bonner und Beueler stolz sein konnten. 1945 wurde sie von deutschen Soldaten gesprengt, um die Alliierten Kräfte aufzuhalten. In atemberaubender Geschwindigkeit wurde dann auf den Fundamenten der alten, eine neue Brücke gebaut und 1949 eingeweiht. 1963 wurde sie nach dem ermordeten amerikanischen Präsidenten Kennedy benannt. Im vergangenen Jahr widmete das Stadtmuseum Bonn den Rheinbrücken eine eigene Ausstellung.


Quelle: Stadt Bonn

Brücken

Werbung





{%footer%}