Nachricht
20.05.2016:
Braunschweig: Okerabsenkung wegen Abrisses der Hennebergbrücke

Die alte Hennebergbrücke wird zwischen Montag, 30. Mai und Freitag, 3. Juni abgerissen, um Platz für den Neubau zu schaffen. Für den Rückbau wird am westlichen Ufer ein Autokran aufgestellt und der Wasserspiegel des östlichen Umflutgrabens der Oker abgesenkt. Der Bereich der Hennebergbrücke wird während dieser Zeit für den Bootsverkehr gesperrt. Von Sonntagabend, 29. Mai, bis einschließlich Freitag, 3. Juni, entfallen daher die Floßfahrten. Auch Tretboot- und Kanufahrten sind nicht möglich. Über Einzelheiten informiert eine Pressemitteilung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH (siehe Anhang). Bis zum Beginn des Lichtparcours am 11. Juni wird die Hennebergbrücke vollständig entfernt sein.

Ab Mitte Juli beginnen dann nach vorheriger Kampfmittelsondierung die Arbeiten für Bohrpfahlgründung, Widerlagerherstellung und Böschungssicherung. Hierzu wird im Zeitraum vom 22. August bis 2. September für ca. sechs Werktage eine erneute Wasserspiegelabsenkung erforderlich sein.

Das Auflegen des neuen Brückenüberbaus ist für Anfang September geplant. Hierzu ist die Sperrung des östlichen Umflutgrabens im Bereich der Hennebergbrücke für den Bootsverkehr ohne Gewässerabsenkung an etwa zwei Werktagen zwischen dem 5. und 9. September erforderlich.

Anfang Oktober starten unmittelbar östlich der Brücke Kanalbauarbeiten der Stadtentwässerung Braunschweig (SE|BS), die mit der Sanierung der Peter-Josef-Krahe-Straße zusammenhängen. Im November 2016 soll die neue Hennebergbrücke an das Wegenetz angeschlossen werden. Die Verbindung zur Peter-Josef-Krahe-Straße wird vorerst provisorisch befestigt und dann im Zuge der Straßenbaumaßnahme Mitte nächsten Jahres in Asphaltbauweise fertiggestellt.
 


Quelle: Stadt Braunschweig

Brücken

Werbung





{%footer%}