Nachricht
18.10.2016:
Startschuss zum Neubau der Kampmannbrücke in Essen

Der Startschuss zum Abriss der alten und Bau der neuen Kampmannbrücke zwischen Kupferdreh und Heisingen ist heute (18.10.) erfolgt. Neben Pressevertretern begrüßten Oberbürgermeister Thomas Kufen, Simone Raskob, Dezernentin für Umwelt und Bauen und Dieter Schmitz, Leiter des Amtes für Straßen und Verkehr auch Bezirksbürgermeister Manfred Kuhmichel und andere Vertreter der Essener Lokalpolitik zum feierlichen Anlass.

"Mit 12,5 Millionen Euro investiert die Stadt viel in den Neubau der Brücke", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Die neue Kampmannbrücke ist aber eine gut angelegte Investition für die Zukunft. Die Schrägseilbrücke wird einen attraktiven Akzent als Ruhrbrücke setzen."

In voraussichtlich 32 Monaten und in unterschiedlichen Bauabschnitten kann die alte Kampmannbrücke abgetragen und eine neue 27 Meter hohe, 173 Meter lange und 11,7 Meter breite Schrägseilbrücke errichtet werden. Die voraussichtliche Fertigstellung ist für Juli 2019 geplant.


Alle Infos zur Kampmannbrücke sind auch unter www.essen.de/kampmannbrücke abrufbar.

Dort sind Infos zum Abriss und den einzelnen Bauphasen genauso wie Eckdaten und Details zur neuen Brücke zusammengefasst. Auch aktuelle Hinweise und Pressemeldungen werden dort aufbereitet.

Ebenso wird auf den Internetseiten Bildmaterial zusammengestellt, das sukzessive den Baufortschritt sowie auch historische Fotos der alten Brücke zeigt.

In den sozialen Medien werden die zentralen Kanäle der Stadtverwaltung unter dem Hashtag #kampmannbruecke auf Facebook, Twitter und Instagram vom Neubau der Kampmannbrücke berichten.


Quelle: Stadt Essen

Brücken

Werbung





{%footer%}