Nachricht
08.03.2017:
Potsdam: Lange Brücke wird für Fahrzeuge über 30 Tonnen gesperrt

Die Lange Brücke über die Havel wird ab Mittwoch, 15. März, für Fahrzeuge über 30 Tonnen nicht mehr befahrbar sein. Damit wird das bislang zulässige Gewicht um zehn Tonnen herabgesetzt. Die Lastbeschränkung auf 30 Tonnen ist auf Grundlage der Messergebnisse und Untersuchungen an der Spannbetonbrücke in Verbindung mit der aktuellen statischen Nachrechnung erforderlich. Die Umleitungsstrecke für die betreffenden Fahrzeuge ist ausgeschildert.

Die Maßnahme soll eine Überlastung der 1961 fertiggestellten Spannbetonbrücke und damit außerordentlichen Schäden verhindern. Zunehmende Verkehrsmengen und Lasten machen die Einschränkung bis zu einem Ersatzneubau in einigen Jahren erforderlich. Bis zu diesem Zeitpunkt wird die Brücke durch das seit 2005 bereits in Betrieb befindliche Monitoring und zusätzliche Bauwerksprüfungen weiter überwacht. Zum Schutz der vorhandenen Bausubstanz werden fortlaufend Arbeiten an der Fahrbahn und Dichtung durchgeführt.


Quelle: Stadt Potsdam

Brücken

Werbung





{%footer%}