Nachricht
08.11.2017:
Nünningbrücke mit mehreren Schwerlastkränen erfolgreich eingesetzt

Die neue Nünningbrücke ist an ihrem endgültigen Platz angekommen: In der Nacht von Dienstag (7.11.) auf Mittwoch (8.11) sind die Arbeiten planmäßig verlaufen. Spätestens am Freitag werden die dafür eingerichteten Verkehrseinschränkungen an der Hubertstraße wieder aufgehoben.

Die vorabmontierte Stahlkonstruktion der neuen Brücke wurde in einem aufwendig geplanten Taktschiebeverfahren zunächst in der Nacht von Montag (6.11.) auf Dienstag (7.11) bis auf eine Zwischenstütze gebracht. In der darauffolgenden Nacht wurde dann der abschließende Einsatz des Brückenteils über die Bahnstrecke zwischen der Nünningstraße und der Hubertstraße durchgeführt und die Brücke auf neue Widerlager gesetzt. Dazu waren mehrere Schwerlastkräne im Einsatz, die je mit 450, 500 und sogar 600 Tonnen belastbar sind.

Aus Sicherheitsgründen war die Platzierung der Brücke, die die Bahngleise überspannt, nur nachts möglich. Die Bahnstrecke wurde dafür in den beiden Nächten je zwischen 0 und 4:30 Uhr gesperrt.

Nun werden die weiteren Arbeiten an der Brücke, wie der Einbau der Lager, der Geländer und die Einrichtungen der Fahrbahnen durchgeführt. Bis zum 1. Quartal 2018 soll die Brücke fertiggestellt sein.


Quelle: Stadt Essen

Brücken

Werbung





{%footer%}