Nachricht
13.10.2021:
Nettetal-Breyell: Deutsche Bahn erneuert Eisenbahnbrücke für zwei Millionen Euro

Zeitweise Busse statt Bahnen auf den Linien RE 8 und RE 13 • DB bündelt zusätzlich Lärmschutzmaßnahmen entlang der Strecke • Behinderungen durch Schwertransport in zwei Nächten


Die Deutsche Bahn investiert weiter in ihre Infrastruktur und erneuert in der Zeit vom 22. Oktober bis zum 26. November die Eisenbahnüberführung (EÜ) „Schmaxbruch“ in Nettetal-Breyell von Grund auf. Die alte EÜ wird dabei komplett zurückgebaut und durch ein neues Betonbauwerk ersetzt. In das Projekt fließen insgesamt rund zwei Millionen Euro.

Um die Auswirkungen auf die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, bündelt die DB im Herbst weitere Maßnahmen entlang der Strecke. So errichten Fachexpert:innen im Bereich Boisheim und Dülken im gleichen Zeitraum neue Schallschutzwände. Mit einer Länge von insgesamt 2.5 Kilometern entstehen sieben Lärmschutzwände.

Während der Bauarbeiten kommt es auf der Strecke zwischen Viersen und Venlo zu folgenden Auswirkungen auf den Zugverkehr:

  • Zwei Züge der Linie RE 8 fallen zwischen Mönchengladbach Hbf und Kaldenkirchen aus. Als Ersatz werden Busse eingesetzt.
  • Die Züge der Linie RE 13 (Eurobahn) müssen im oben genannten Zeitraum zwischen Viersen und Venlo entfallen. Als Ersatz werden Busse eingesetzt.

Für den Bau der neuen Eisenbahnüberführung kommt es in den Nächten am 21. und 22. Oktober (jeweils von 22 bis 6 Uhr) durch einen notwendigen Schwertransport außerdem zu Einschränkungen im Straßenverkehr:

  • Der Schwertransport fährt bei der Abfahrt Kaldenkirchen von der A61 auf die „Kaldenkirchener Str.“ und weiter auf die Straße „Hampoel“. Von dort geht es über den „Buscherweg“ und „Barlo“ in Richtung „Ritzbruch“. Über den „Ritzbrucher Weg“ erreicht der Schwertransport dann sein Ziel auf der Baustelle.
  • Für den Schwertransport müssen mehrere Verkehrszeichen zurückgebaut, ein Baum entfernt sowie mehrere Halteverbote entlang der Strecke eingerichtet werden. Für den Transport liegt eine Genehmigung der Stadt Nettetal vor.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Wir bitten die Anwohner:innen für alle Unannehmlichkeiten um Verständnis.


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung





{%footer%}