Nachricht
19.12.2012:
Leverkusen: Arbeiten an der Brücke Kalkstraße

Am Montag, 7. Januar,, beginnen die Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen (TBL) mit den Instandsetzungsarbeiten an der im Jahre 1958 hergestellten Brücke Kalkstraße über dem Willy-Brandt-Ring. Altersbedingt und durch starke Chlorideinwirkungen sind die Betonauflagerungen der Brücke stark beschädigt. Die Auflagerbänke und Lager einschließlich Lagersockel werden unterhalb der Brücke in 2 Bauabschnitten nacheinander erneuert. Jeweils eine Brückenhälfte muss für die erforderlichen Arbeiten auf eine Hilfsunterstützungskonstruktion für mehrere Wochen aufgelegt werden. Daher ist es aus Sicherheits- und Platzgründen erforderlich auf dem Willy-Brandt-Ring die rechte Fahrspur und den Geh- und Radweg unter der Brücke für die Dauer der Bauzeit zu sperren.

Begonnen wird mit den Arbeiten auf der Südseite des Willy-Brandt-Ringes in Fahrtrichtung Schlebusch. Die Geh- und Radwegsperrung ist dabei weiträumig ausgeschildert. Die 1. Bauphase wird etwa sieben Wochen dauern und ist überwiegend wetterunabhängig. Die Brücke bleibt befahrbar.

Vor Beginn der Arbeiten am nördlichen Widerlager muss aus statischen Gründen die Überfahrt der Brücke Kalkstraße dann für alle Kraftfahrzeuge gesperrt werden. Fußgänger und Radfahrer dürfen die Brücke weiter nutzen. Auf die damit verbundenen Umleitungen und Absperrungen werden die Technischen Betriebe ab Mitte Februar zeitnah hinweisen. Der 2. Bauabschnitt wird ungefähr neun Wochen dauern. Die Gesamtbaukosten betragen 200.000,- €.

Quelle: Stadt Leverkusen

Brücken

Werbung





{%footer%}