Nachricht
04.12.2013:
Brückenmontage in Duisburg

Vor den Weihnachtsferien wird die A59 in drei Nächten jeweils von 20 Uhr bis um 5 Uhr gesperrt. Die Sperrungen werden von Donnerstag (5.12) auf Freitag (6.12.), von Mittwoch (11.12.) auf Donnerstag (12.12.) und von Montag (16.12.) auf Dienstag (17.12.) eingerichtet sein. Länger gesperrt bleibt die Ausfahrt der Anschlussstelle Duisburg-Zentrum der Fahrtrichtung Dinslaken, am Freitag (6.12.) bis um 15 Uhr und am Dienstag (17.12.) bis um 20 Uhr.


Vor den Weihnachtsferien wird die A59 in drei Nächten jeweils von 20 Uhr bis um 5 Uhr gesperrt. Die Sperrungen werden von Donnerstag (5.12) auf Freitag (6.12.), von Mittwoch (11.12.) auf Donnerstag (12.12.) und von Montag (16.12.) auf Dienstag (17.12.) eingerichtet sein. Länger gesperrt bleibt die Ausfahrt der Anschlussstelle Duisburg-Zentrum der Fahrtrichtung Dinslaken, am Freitag (6.12.) bis um 15 Uhr und am Dienstag (17.12.) bis um 20 Uhr.

Die Umleitungen sind mit dem "Roten Punkt" ausgeschildert. Sie führen in Richtung Düsseldorf vom Kreuz Duisburg über die A40-Anschlussstelle Duisburg-Häfen und über innerstädtische Straßen bis zur Anschlussstelle Duisburg-Wanheimerort und in Richtung Dinslaken von der Anschlussstelle Duisburg-Wanheimerort ebenfalls über innerstädtische Straßen bis zur Anschlussstelle Duisburg-Duissern. Dort kann auf die A59 in Richtung Dinslaken wieder aufgefahren werden.

Der Grund für die Sperrungen am 5. und 16. Dezember ist die Montage der Geh- und Radwegbrücke Curtiusstraße. Diese Brücke ist eine so genannte Bogenbrücke mit zwei hintereinander angeordneten Bögen. Die Stützweite beträgt jeweils ca. 42 Meter und überspannt eine Strecke von 86 Metern. Die Breite der Brücke ist 3,5 Meter.

In der Sperrung am 11. Dezember werden Wartungsarbeiten im Mercatortunnel durchgeführt.
 


Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}