Nachricht
22.05.2014:
Ersatzneubau der Grevesmühlener Brücke wird freigegeben

Infrastrukturminister Christian Pegel wird am Mittwoch (28.05.2014) den Ersatzneubau der Brücke über die Anlagen der Deutschen Bahn (DB) AG sowie die Umverlegung der Landesstraße 02 in Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) freigeben.

Die neu errichtete Einfeldbrücke wurde 60 Meter westlich der alten Brücke errichtet. Sie ist 12,24 Meter breit und 18 Meter lang. Auf der Nordwestseite wurde ein gemeinsamer Geh- und Radweg angelegt. Die bislang genutzte Brücke wurde zuvor vollständig abgebrochen.

Aufgrund von Schäden in Folge eines Verkehrsunfalls musste die ursprüngliche Brücke Anfang der 90er Jahre durch eine Behelfsbrücke ersetzt werden. Die Nutzungsdauer dieser war inzwischen weit überschritten. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit im Bereich der Brücke war daher auf 10 km/h und das Befahren der Brücke für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht begrenzt.

Im Zuge der Baumaßnahme wurde der Straßenverlauf der Landesstraße L 02 (Jahnstraße/Schweriner Straße) begradigt. Dadurch musste die Schweriner Landstraße entsprechend verlängert werden. Die Ausbaulänge betrug rund 461 Meter. Zudem entstand ein gemeinsamer Geh- und Radweg. Die umfangreichen Bauarbeiten begannen abschnittsweise im Jahr 2012.

Die Gesamtkosten in Höhe von rund 4,8 Millionen Euro tragen das Land und die Europäische Union.


Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern

Brücken

Werbung





{%footer%}