Nachricht
21.08.2014:
Deutsche Bahn hebt am 23. August überdimensionale Stahlträger für die Eisenbahnbrücke über die Großenhainer Straße in Dresden ein

Die Deutsche Bahn modernisiert die Eisenbahninfrastruktur im Eisenbahnknoten Dresden grundlegend. Im Zuge dieser Baumaßnahme wird seit 2012 die Eisenbahnüberführung Großenhainer Straße in Dresden vollständig erneuert. Hierfür werden vom 23. bis 25. August mit einem Kran insgesamt 14 Stahlträger (Walzträger) für den zweiten Brückenabschnitt, über den künftig die beiden S-Bahn Gleise verlaufen sollen, eingehoben und auf die neuen Brückenfundamente aufgesetzt. Diese Träger sind rund 61 Meter lang.
Der Ersatzneubau der Eisenbahnbrücke über die Großenhainer Straße soll 2016 abgeschlossen sein.

1. Ablauf der Arbeiten: (aktueller Stand. Änderungen aus bautechnologischen Gründen möglich. Fotos aus dem öffentlich zugänglichen Gelände im Bereich der EÜ Großenhainer Straße möglich)

    34. Kalenderwoche: Anlieferung der Träger aus Luxemburg per Güterzug zum Rangierbahnhof Dresden-Friedrichstadt. Während der Sperrpause werden die Träger per Zug zur Einbaustelle an der Eisenbahnbrücke Großenhainer Straße transportiert.
    Vom 23. August (15.00 Uhr) bis 25. August (4.15 Uhr): Sperrung der Großenhainer Straße und Umleitung der Straßenbahnlinie 3. Mit Beginn der Sperrung werden die Oberleitungsanlagen für die Straßenbahn verschwenkt und die Kräne aufgebaut.
    Ab 23. August (ab ca. 21.00 Uhr): Einhub der Stahlträger über die drei Brückenfelder der Eisenbahnbrücke. Nach dem Einheben der Stahlträger auf die neuen Brückenfelder werden die Träger befestigt und die Oberleitung der Straßenbahn wieder zurück verschwenkt.
    Ab 25. August werden noch folgende Arbeiten an der Eisenbahnbrücke durchgeführt: Schalen, Bewehren und Betonieren.

2. Details zur Brücke:

    Baujahr: alt: 1898/99 neu: von 2012 bis 2016
    Lichte Weite neu: 16,17 Meter /19,35 Meter/16,17 Meter
    Stützweite neu: 19,40 Meter /22,10 Meter /19,40 Meter
    Lichte Höhe im Straßenbereich: 4,65 Meter
    Länge der Walzträger: ca. 61 Meter
    Gewicht der Walzträger: 15 Tonnen je Träger

3. Bauausführend:

ARGE STRABAG Rail GmbH, Hentschke Bau GmbH
Träger Hersteller – ArcelorMittal in Luxemburg

4. Das Gesamtvorhaben „Eisenbahnknoten Dresden“

Bei den Bauarbeiten im Eisenbahnknoten Dresden handelt es sich um eines der größten regionalen Eisenbahn-Bauvorhaben. In die grundlegende Erneuerung der Eisenbahninfrastruktur im Großraum Dresden investiert die DB seit Ende der neunziger Jahre bis 2016 insgesamt mehr als eine Milliarde Euro. Ziel ist es, auf der Basis einer modernen Infrastruktur die Grundlage für ein leistungsfähigeres Angebot, eine bessere Anbindung des sächsischen Wirtschaftsraums auf der Schiene sowie kürzere Fahrzeiten für die Reisenden zu schaffen. Unter anderem sollen künftig im Streckenabschnitt zwischen Dresden-Neustadt und Coswig (Dresden) je zwei Gleise von Nah- bzw. Fernverkehrszügen zur Verfügung stehen. Damit wird hier eine vollständige Entflechtung des langsameren Nah- und schnelleren Fernverkehrs möglich.


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung





{%footer%}