Nachricht
02.03.2016:
B 327 - Arbeiten zur Erneuerung der Fußgängerbrücke Remstecken beginnen

Am kommenden Wochenende beginnen vor Ort die Arbeiten zur Erneuerung der Fußgängerbrücke am Remstecken. Als erste Maßnahme vor Ort wird in der Nacht vom 12. auf den 13. März 2016 die vorhandene Brücke abgebaut. Für das Ausheben der Bauteile ist der Einsatz eines Mobilkrans erforderlich. so dass die B 327 hierfür von Samstag, 23 Uhr, bis Sonntag, 5 Uhr, voll gesperrt werden muss.

Der Verkehr wird während dieser Zeit über die L 208 und die B 9 umgeleitet.

An der vorhandenen Brücke war es in der Vergangenheit trotz vorschriftsmäßiger Höhe mehrmals zu Anprallschäden am Überbau gekommen. Beim letzten derartigen Anprall im Jahr 2014 war der Schaden dann so groß, dass der Überbau jetzt komplett erneuert werden muss.

Die Ausführungsplanung für den neuen Überbau wurde vorab erstellt und geprüft, so dass die Fertigung im Werk bereits begonnen hat. Im Rahmen der Maßnahme werden auch der Korrosionsschutz und der Belag an den vorhandenen Treppen erneuert. Zusätzlich müssen noch die vorhandenen Stützen am oberen Ende verbreitert und erhöht werden, da bei der neuen Brücke die lichte Höhe nochmals vergrößert wird.

Die gleiche Verkehrsführung wird auch später beim Einheben der neuen Brücke wieder zur Anwendung kommen.

Während der übrigen Bauzeit steht den Verkehrsteilnehmern aber in beiden Fahrtrichtungen durchgehend eine Fahrspur zur Verfügung. Auch die Zufahrt zu den Parkplätzen beidseits der Bundesstraße ist während der gesamten Bauzeit möglich. Das Einfahren auf die B 327 ist während der Maßnahme aber nur nach rechts erlaubt.

Den Auftrag für die Bauarbeiten erhielt nach öffentlicher Ausschreibung die Fa. TKP Krächan aus Illingen. Die Baukosten von 166.000 Euro einschließlich der Umbauarbeiten an den Pfeilern und Treppen werden vom Bund getragen. Die Bauzeit vor Ort wird voraussichtlich circa zwei Monate betragen.


Quelle: Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz

Brücken

Werbung





{%footer%}