Nachricht
05.09.2016:
Jesse eröffnet Brücke der Dresdener Bahn in Dahlewitz

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat heute die neue Brücke der Dresdener Bahn über die Bahnhofstraße (L 40) in Dahlewitz eingeweiht. Die Eisenbahnüberführung in dem Ortsteil von Blankenfelde–Mahlow hat etwa 12,7 Millionen Euro gekostet. Das Land hat den Bau mit 3,8 Millionen Euro unterstützt. Darüber hinaus sind der Gemeinde mehr als 285.000 Euro Landesmittel für den Bau von Geh- und Radwegen im Brückenbereich zur Verfügung gestellt worden.


„Die neue Brücke ist Teil der Modernisierung der Bahnlinie Berlin-Dresden, mit der die Reisezeit zwischen beiden Städten auf 80 Minuten verkürzt werden soll. Für die Bürgerinnen und Bürger bedeutet die Verbindung, dass sie erstmals unbeeinflusst vom Zugverkehr zwischen den beidseitig der Schienen gelegenen Ortsteilen unterwegs sein können. Mit dem Bau der Brücke wurden auch die Zugänge zum Bahnhof neu gestaltet. Die Bahnsteige sind nun barrierefrei erreichbar, davon profitieren vor allem Ältere und Menschen mit Behinderungen,“ sagte Jesse.


Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Land Brandenburg

Brücken

Werbung





{%footer%}