Literaturarchiv

BVrücken und Tunnel der Bundesfernstrassen 2009


Untertitel:

Autor:
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Verlag:
Deutscher Bundes-Verlag
Beschreibung/Klappentext:

In der im Jahr 2009 bereits zum 16. mal erscheinenden Schriftenreihe "Brücken und Tunnel der Bundesfernstraßen" werden auch in diesem Jahr wieder zehn interessante Ingenieurbauwerke vorgestellt, sieben Brücken und drei Tunnel. Die Schrägseilbrücke Flughafendamm in Bremen ist mit ihren 50 m hohen Pylonen ein weit sichtbarer Blickfang der neuen Autobahn A281, wobei die Verankerung der Seile über Zugpendel eine Besonderheit darstellt.
Der gestalterisch sehr gut gelöste Bau der neuen Nibelungenbrücke über den Rhein bei Worms passt sich hervorragend an das bestehende Bauwerk mit seinem mächtigen Torbogen an.
Die als flacher Stahlbetonbogen ausgeführte Grünbrücke Hainholz im Zuge der A20 dient einerseits der Verkehrssicherheit der Autofahrer und andererseits der Vernetzung der Lebensräume und der ökologischen Funktionen beiderseits der neuen Autobahntrasse.
Die Bauwerke zur Erschließung der neuen Landesmesse Stuttgart folgen einem einheitlichen Gestaltungskonzept mit Überbauten als Stahlverbundkonstruktionen und V-förmigen Stielen als integrale Bauweise.
Die 517 m lange Kulmbachtalbrücke im Zuge der A6 zeigt eindrucksvoll, dass auch bei Überbauten mit Spannbetonhohlkästen eine gute Gestaltung möglich ist. Die Brücke im Zuge der Querspange Ensdorf nimmt mit der Ausführung des Überbaus als zweistegiger Plattenbalken mit leichten Vouten über den Stützen die Gestaltung der benachbarten Saarbrücke auf.
Bei der Überführung über die A73 bei ichtenfels ist trotz einer Stützweite von rund 90 m mit dem Überbau als eingespannter Stahlrohrfachwerkbogen ein leichte und elegante Konstruktion gelungen.
Zur Verbesserung der Sicherheit der Tunnelnutzer wurde im Rahmen der Nachrüstung im Grenztunnel Füssen ein Rettungsstollen ergänzt und ide betriebstechnischen Ausstattung an den aktuellen Sicherheitsstandard angepasst. Die 900 m und 320 m langen Tunnel Rudower Höhe und Altglienicke im Zuge der A100 in berlin in offener Bauweise, zum großen Teil als Deckelbauweise, hergestellt.
Der 1725m lange zweiröhrige Schmücketunnel im verlauf der A71 dient der Querung des Höhenzuges der Schmücke und wurde als Tunnel in der Spritzbetonbauweise im Sprengvortrieb in schwierigem Gebirge hergestellt.
erschienen:
November 2009
Seitenzahl:
184
Sprache:
deutsch
Einband:
Softcover
Maße (l/b/h):
297 mm / 210 mm / 8 mm
Gewicht:
610 g
Sammlung:
brueckenweb-archiv -
Inhaltsverzeichnis
Seite
Titel
5
Vorwort
7
Schrägseilbrücke Bremen-Neustadt
25
Neue Nibelungenbrücke Worms
41
Grünbrücke Hainholz
57
Ingenieurbauwerke der Landesmesse Stuttgart
81
Kulmbachtalbrücke
97
Überführung Querspange Ensdorf
111
Autobahnüberführung Lichtenfels
127
Nachrüstung Grenztunnel Füssen
141
Tunnel Rudower Höhe und Altglienicke
161
Schmücketunnel
in diesem Buch sind folgende Brücke enthalten
Seiten
Brücke
Beschreibung
7-23
kurzer Bericht mit Zeichnungen und Fotos
25-37
kurzer Bericht mit Zeichnungen und Fotos
41-55
kurzer Bericht mit Zeichnungen und Fotos
57-79
kurzer Bericht mit Zeichnungen und Fotos
57-79
kurzer Bericht mit Zeichnungen und Fotos
81-93
kurzer Bericht mit Zeichnungen und Fotos
97-109
kurzer Bericht mit Zeichnungen und Fotos
111-126
kurzer Bericht mit Zeichnungen und Fotos